Welpentraining

Veröffentlicht am

Das passende Welpentraining für Ihre Familie und Ihren Hund

Sozialisierung anstelle von Sitz, Platz, Fuß

Die ersten vier (4) Lebensmonate sind für Ihren Welpen essenziell für ein gemeinsames entspanntes Zusammenleben in der Zukunft. Ihr Welpe ist in dieser Zeit besonders aufnahmefähig für neue Reize und Lernerfahrungen mit seinem Umfeld. Nach dem Einzug in sein neues Zuhause ab einem Alter von 8 Wochen ist es von großer Bedeutung für seine weitere Verhaltensentwicklung, daß Ihr Hund in dieser Zeit

  • Sozialverhalten mit Artgenossen praktizieren lernt
  • erwünschtes Verhalten gegenüber fremden Menschen erlernt
  • Bezugsperson(en) als zuverlässig Sicherheit gebenden Partner erlebt
  • neue Umweltreize kennenlernt (Stadtverkehr, Jogger, andere Tiere, Gegenstände, Autofahren usw.)

Was der Hund in dieser Zeitspanne nicht kennenlernt, kann ihm später Angst machen und sogar Aggressionsverhalten auslösen (z.B. Angst vor Kindern). Je mehr der Welpe lernt, umso souveräner reagiert er später auf alles Neue. Eine Überforderung sollte dennoch unbedingt vermieden werden!

Für diesen Zeitabschnitt der 8. bis 16. Lebenswoche Ihres Welpen sollten neue Besitzer im Vorfeld besonders viel Zeit für und mit Ihrem Hund einplanen. Im Mittelpunkt Ihrer Erziehung steht eine umfassende Sozialisierung Ihres Welpen, und nicht das Üben von „Sitz“, „Platz“, „Fuß“.

Ich zeige Ihnen in einem oder mehreren Einzelterminen, wie Sie durch den richtigen Umgang mit Ihrem Welpen zukünftige Verhaltensprobleme vermeiden können und unterstütze Sie in allen Erziehungsfragen mit Theorie und spielerischen Praxisübungen.

Einzelstunde: 50 €
oder
Welpenpaket – 4 x Einzelstunde: 190 € (inklusive schriftliche Unterlagen)

Inhalt Welpenpaket:
Welpen ab 8 Wochen bis ca 4 Monate.

Das Training kann bereits vor Einzug des Welpen mit einer Theoriestunde beginnen.

Mein Theorie,- und Praxistraining beinhaltet üblicherweise unter anderem folgende Themenbereiche:

  • Aufbau von Bindung und Vertrauen
  • Richtiges Belohnen
  • Wie sage ich meinem Hund, was er NICHT darf?
  • Stubenreinheit
  • Hausregeln und Rituale
  • gemeinsames Spielen
  • Auszeit und Ruhe
  • Geräuschetraining
  • Ausgeben
  • Körperpflege
  • Training für den Arztbesuch
  • „Rückruf“ Training
  • Hundebox Aufbautraining, sicheres Autofahren
  • Richtiges An-/Ableinen
  • Einführung in Leinenführigkeit

Zurück zu Angebot